Ab 2019 dürfen Euro-4-Diesel nicht mehr nach Stuttgart hinein. Es gibt aber Ausnahmen für Anwohner und versorgungswichtige Dienste. Benziner sind nicht betroffen.

Die Reglung gilt ab dem 1.1.2019 und für das gesamte Stadtgebiet Stuttgart. Das Gebiet deckt sich mit dem der Umweltzone und reicht bis an die Autobahnausfahrten heran. Allerdings verspricht die Regierung jede Menge Ausnahmen: Handwerker, Ärzte, Hebammen, Sozialdienste, bestimmte Lieferanten (Lebensmittel, Apotheken) sowie Schichtdienstler, die den ÖPNV nicht nutzen können. Für Anwohner tritt die Regelung erst zum 1.4.2019 in Kraft.

Damit sind dann in Stuttgart und Umgebung (Böblingen, Rems-Murr Esslingen, Göppingen sowie Ludwigsburg) rund 35 % der Dieselfahrzeuge ausgesperrt.