Mit der Veröffentlichung im Ministerialblatt Nr. 36 vom 8. September ist die neue TRGS 400 in Kraft getreten.

Neu gefasst hat der Ausschuss für Gefahrstoffe die Technische Regel für Gefahrstoffe TRGS 400 Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen. Sie beschreibt Vorgehensweisen zur Informationsermittlung und Gefährdungsbeurteilung nach § 6 Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und bindet deren Vorgaben in den durch das Arbeitsschutzgesetz (§§ 5 und 6 ArbSchG) vorgegebenen Rahmen ein.

Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Einführung einer neuen Nummer„Verantwortung und Organisation“
  • Zusammenfassung der Nummern 5 und 6
  • Aufnahme der physikalisch-chemischen Gefährdungen
  • Hinweise darauf, wie Datenlücken im Sicherheitsdatenblatt erkannt werden können
  • Klarstellungen bezüglich der notwendigen Fachkunde
  • Aufnahme von Beispielen für nicht geringe Gefährdung
  • Berücksichtigung, dass TRGS oder VSK direkt angewendet werden können, während bei allen anderen Handlungsempfehlungen Anhang 2 herangezogen werden muss

Sie können die TRGS 400 hier als PDF-Datei herunterladen.