Das Bundesverkehrsministerium kann offensichtlich die Ausweitung der Lkw-Maut ab 2018 zusammen mit Maut-Betreiber Toll Collect vorbereiten. Denn der österreichische Betreiber-Konkurrent Kapsch will nun doch nicht vor das Oberlandesgericht ziehen.
Der Bund hatte den Auftrag für die Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen an Toll Collect vergeben, ohne ihn vorher europaweit auszuschreiben. Deswegen hatte Kapsch einen Prüfauftrag bei der Vergabekammer beantragt. Diese hielt das Vorgehen für gerechtfertigt, weil nur Toll Collect technisch in der Lage sei, das Projekt bis 2018 umzusetzen.